Home Newsletter Wein & Covid-19 – Ein Resümee von dem Online-Seminar der Deutschen Weinakademie

Wein & Covid-19 – Ein Resümee von dem Online-Seminar der Deutschen Weinakademie

durch Klaus Lenser

Prof. Dr. Nicolai Worm

Am 12. Mai 2021 fand das Online-Seminar zum Thema “Wein und Covid-19” mit dem Beiratsmitglied und Vorsitzenden des Wine Information Council Herrn Prof. Dr. Nicolai Worm statt.

Wein als Wunderwaffe gegen Corona?
In Zeiten von Covid-19 überflutet die Presse, was alles gegen Corona schützen könnte und was nicht. So gab es auch mehrere Berichte über Wein und seine Inhaltsstoffe, die die Covid-Viren ausbremsen sollen. Dieser brisanten Frage stellte sich Prof. Dr. Nicolai Worm auf dem Wine Information Council-Seminar am 02. März in englischer und am 12. Mai in deutscher Sprache. Wein und COVID-19 – Fakten oder Fake News?

Dass für diese Frage das Interesse besonders hoch war, zeugt die Teilnahme von 35 Personen, (beim englischsprachigen 100 Teilnehmer) die das Seminar online verfolgten.

Prof. Worm zeigte zunächst, dass es in der Tat eine Reihe von Studien gibt, in denen auf Zellebene Weininhaltsstoffe wie Tannine und Flavanole dem Virus den Garaus machen können. So wurde im Januar berichtet, dass die Phenole Flavan-3-ol und Proanthocyanidine in Trauben und Wein zwei Schlüsselenzyme im Covid-19 Virus hemmen können, sodass dieses sich nicht weiter vermehren kann.

Liegt es da – vor allem für Weinliebhaber – nicht nahe, den Wein als Virusbekämpfer zu sehen?
Um Vorsicht bat Prof. Dr. Nicolai Worm, denn Ergebnisse, die in Vitro-Studien gewonnen wurden, dürfen nicht einfach auf den Menschen übertragen werden. Natürlich sind diese Zellversuche als Basisforschung wertvoll, eine Extrapolation auf den menschlichen Körper ist zu diesem Zeitpunkt allerdings wissenschaftlich nicht korrekt.

Allerdings gebe es auch einige Tierstudien, die zeigen, dass Weinphenole ein Enzym im Influenza-Virus blockieren können. Ebenso gebe es Erkenntnisse, dass einige Weinphenole die Vermehrung des MERS-Virus (ein anderes Coronavirus) stoppen können. Dies erfolge über die Zerstörung der Synthese oder des Aufbaus des genetischen Materials von Viren.

 

WIM Bild 02


Wein und das Immunsystem
Die Anzeichen, dass Wein die Immunantwort stärkt, könne auch über einen möglichen Mechanismus in der Darmflora erklärt werden. Man weiß schon lange, dass Weinphenole die Mikrobiota beeinflussen, den Darm gesund erhalten und damit das Immunsystem stärken können.

Während schwere Trinker anfälliger sind für Lungenentzündungen, bakterielle und Virusinfektionen, ist dies bei moderaten Trinkern nicht der Fall. Im Gegenteil: Er zeigte verschiedene Studien, nach denen bei moderaten Weintrinkern das Immunsystem in der Tat besser funktioniere.

Der Professor resümierte, dass es derzeit keine ausreichenden Studien gibt, die  belegen, dass die vorgestellten antiviralen Mechanismen der Weinphenole auch im menschlichen Organismus gegen das Coronavirus/COVID-19 wirksam sind.

Foto : privat Dr. Worm

Original Text, DWA

www.deutscheweinakademie.de