Restaurant „theNOname“ von David Kikillus öffnete am 20. März in Berlin-Mitte

Foto: theNOname

Neues von David Kikillus. Der Ex-Sternekoch startet neues Projekt.

Das neue Fine-Dining-Restaurant “theNOname” öffnete am 20. März seine Türen auf der Oranienburger Straße in Berlin und bietet unter kulinarischer Leitung von Kikillus Gourmetküche mit besonderer Note. 

Direkt am Eingang zu den Heckmann-Höfen wird es die Gäste in einem Gebäude aus dem Jahr 1905 begrüßen, das zu den Heckmann-Höfen gehört. Internationale Galerien, Theater, Museen, Modelabels und Berliner Manufakturen befinden sich in der unmittelbaren Umgebung und machen die Höfe zu einem Treffpunkt für Kosmopoliten und Kreative, nur einen Steinwurf entfernt von der bekannten Museumsinsel. Das Restaurant öffnete seine Türen Mitte März in den Räumen des ehemaligen Café Orange. 

Im “theNOname” dienen Ideen, Rezepte und Zutaten aus zahlreichen Ländern als Inspiration. Der Mann, der alle Fäden zusammenführt, ist David Kikillus. Der 37-jährige Koch aus Dortmund ist kein Unbekannter und wurde schon sehr früh mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Bereits 2016 erhielt er nur sieben Monaten nach der Eröffnung seinen ersten Stern.

www.the-noname.de

Heckmann-Höfe,

Oranienburger Str. 32,

10117 Berlin

Telefon: 030 28877788


 

Zurück zum Newsletter